Bauen mit Leichtbeton

THERMODUR Innenbrandwände

THERMODUR Innenbrandwände werden als wirtschaftliche Brandwände in Industriegebäuden, Lagerhallen, Logistikzentren, Gewerbegebäuden und Fachmarktzentren eingesetzt.

THERMODUR Innenbrandwände sind nichttragende Betonfertigteile aus Normalbeton. Sie werden nach DIN 1045 bemessen und produziert, die Eignung als Brandwand wird nach DIN 4102 Teil 4 nachgewiesen. Die Wände sind als Innenwände des üblichen Hochbaus ausgelegt und können auf Einzelfundamente aufgelagert werden. Die Brandwände können sowohl horizontal als auch vertikal, sowie vor als auch zwischen die Stützen der tragenden Primärkonstruktion aus Stahl oder Stahlbeton montiert werden. Die Befestigung von Brandschutztoren als auch die Auflagerung von Trapezblechdächern ist über einbetonierte Ankerplatten problemlos möglich.

Ihre Vorteile

  • Preiswerte, wirtschaftliche Brandwand für den Innenbereich
  • Freitragend auf Einzelfundamenten mit nachträglich anbetonierter Bodenplatte möglich
  • Zugelassene Brandschutztore können ohne Zusatzkosten eingebaut werden
  • Bewährtes Produktions-, Konstruktions- und Montagesystem der Wandelemente
  • Auf Wunsch beidseitig mit werkseitigem Putz möglich
<b>THERMODUR</b> Innenbrandwände - Vorteile

Befestigungssysteme

An dieser Stelle bieten wir Ihnen ausführliche Informationen über die Montage von THERMODUR Innenbrandwänden. Bitte wählen Sie eine Befestigungsart.